HOLZ & UMWELT

Um nachfolgenden Generationen eine intakte Lebensgrundlage zu hinterlassen, müssen Umweltschutz und wirtschaftliche Interessen verantwortungsbewusst miteinander verknüpft werden. Mit dem Werkstoff Holz leistet das Tischlerhandwerk einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder . Kaum ein anderes Material schneidet unter ökologischen Gesichtspunkten besser ab als dieser nachwachsende Werkstoff der Zukunft.

Als natürlicher Baustoff, der keine Schadstoffe emittiert, kann Holz bedenkenlos in eingesetzt werden. Durch die Auswahl formaldehydarmer Spanplatten und verträglicher Lacken und Klebstoffe können die ökologischen Vorteile des Holzes bewahrt werden. Spanplatten tragen dazu bei, dass gerade das Schwachholz aus dem Wald im hohen Maße sinnvoll genutzt werden kann. Es gibt Platten, die als besonders schadstoffarm mit einem Umweltengel des Umweltbundesamtes ausgezeichnet werden.